Hi, ich bin Heike oder besser gesagt Heikita:)

Als freiberufliche Diplom-Designerin gestalte ich Printmedien sowie Corporate Designs für Unternehmen und Projekte, die etwas bewegen wollen.

Warum eigentlich Heikita?
Heikita ist mein Spitzname. Es ist die Koseform von Heike auf Spanisch. Den Spitznamen haben mir meine mexikanischen Freunde auf meiner 2,5-jährigen Reise um die Welt gegeben, weil ich so viel mit ihnen zusammen gelacht habe, meistens über kindische Dinge:) Dieser Name hat mich in Südamerika, Neuseeland/Australien, Südostasien und Indien bis zurück nach Deutschland begleitet.

Und was hat der Name mit Design zu tun?
Mit dem Namen Heikita verbinde ich nicht nur viel Humor, sondern auch Eigenschaften, die mich während meiner Reise geprägt haben: Offenheit, Neugier, Mut, Kreativität und eine Prise Verspieltheit. Diese Eigenschaften und Erfahrungen nutze ich nun auch für meine Arbeit als Designerin.

Oder wie die amerikanische Autorin Ursula K. Le Guin sagen würde: “The creative adult is the child who survived.”

Warum mache ich das?
Da ich gesehen habe, wie schön und bunt diese Welt ist, arbeite ich mit Heikita Design für Projekte, Produkte und Themen, die etwas bewegen wollen, die Welt ein Stückchen besser machen und dazu beitragen sie noch lange zu erhalten.

Warum ich?
Weil ich neugierig bin und alles ganz genau verstehen will. Außerdem kann ich mich in deine Wünsche und Botschaften intuitiv einfühlen. Auf diese Weise helfe ich dir den Kern deiner Botschaft mit einer originellen Gestaltung sichtbar zu machen.

Ich bin gespannt auf neue Aufträge und Abenteuer in den Bereichen Kultur, Bildung und Umwelt. Was möchtest du bewegen?
Heikita Design freut sich auf deine Nachricht.

Vita

seit 2018 freiberufliche Kommunikationsdesignerin in Berlin, Heikita Design
2018-2019 Künstlerische Mitarbeiterin, weißensee kunsthochschule berlin
-> Gestaltung der Publikation und Plakate für das Projekt visions4people, eine Kooperation der Kunsthochschule und der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Charité Berlin Mitte, Publikation veröffentlicht im JOVIS Verlag
2017 Grafikdesignerin/Artdirektion (Editorial-, Corporate- und Eventdesign),
mcc–Agentur für Kommunikation
, Berlin
2014-2017 Reisen und Arbeiten in Südamerika, Neuseeland/Australien, Südostasien und Indien
2011-2014 Grafikdesignerin in Hannover (Grafik- und Editorialdesign) für u.a. Volkswagen und Continental
2010 Grafik- und Editorialdesign, Animation, Sven Eighteen, Malmö/Schweden
2009 Besucherservice und Information in der Ausstellung „Modell Bauhaus“, Martin-Gropius-Bau, Berlin
2009 Diplom Kommunikationsdesign und Medien, Hochschule Wismar
2009-2010 Layout und Illustration, Gazelle Magazin, Berlin
2007-2008 Gastsemester, weißensee kunsthochschule berlin
2003-2009 Studium Kommunikationsdesign und Medien, Hochschule Wismar

Network

Text:
Marina Schröder-Heidtmann, www.wortundimage.de

Foto:
Tomohiro Hanada, www.tomohirohanada.com

Illustration:
Marie Basten, www.mariebasten.de
Elisabeth von Mosch, www.elisabethkatharina.de